Nachwuchs des SV Treptow 46
  Rückrunde 2012
 

Das war wieder knapp

SV Treptow 46 - FC Karlshorst                3 : 4

Im letzten Spiel der Saison wollten wir unseren Fans nochmal zeigen was wir so können. Leider ging unser Plan am Ende aber doch nicht auf.
Die ersten Minuten sind nun wahrlich nicht unsere. Nervosität breitet sich aus, Positionen halten fällt schwer und der Ball macht auch was er will. Folgerichtig kassierten wir auch umgehend das 0:1. Beruhigt endlich ein Gegentor gefangen zu haben, kam jetzt auch bei uns Schwung und Feuer ins Spiel. So folgte auch schnell der Ausgleich durch Nathan. (sein erstes Saisontor)
Nun hatten wir das Spiel besser in Griff, ließen den Ball laufen und erspielten uns einige Möglichkeiten
.
Nach der Pause blieb alles beim alten. Wir waren am Drücker und konnten durch Florian auf 2:1 erhöhen. Wohl noch benommen vom Jubel vergaßen wir aber weiter zu spielen und sowas rächt sich nun mal. Schwupps stand es 2:2.
Dennoch behielten wir das Spiel in der Hand und Viktor erzielte dann das
verdiente 3:2. Eigentlich war die Zeit ran das Ergebnis sicher zu verwalten. Jedoch nicht mit uns. Siegessicher wie wir so sind vergaßen wir dann wieder die elementaren Dinge des Fussballs und bauten so unseren Gegner wieder auf. Eine Nachlässigkeit in der Abwehr bescherte den Karlshorstern dann einen Strafstoss. Nun stand es 3:3 und sollte noch nicht zu Ende sein. Eine Ecke des Gegners stellte dann den Endstand her, weil sich keiner von uns für Gegenspieler und Ball interessierte. 4:3!!!
Ein verschenktes Spiel denn wer zweimal führt sollte nicht verlieren.
Aber als Trost bleibt uns die Vorfreude auf die nachmittags stattfindende Abschlussfeier
, mit Übernachtung auf unserem Platz.

Mit dabei waren:
Nathan, Julius, Kevin, Florian, Max, Mateo, Leon R., Linus, Tony, Viktor, Leon B., Nico,
                                  Lorenz und Benjamin



 


Schade, Schade

BFC Germania 88 - SV Treptow 46          2 : 1

Heute zeigte sich wieder, das sogenannte ''Englische Wochen'', für F-Junioren nichts Gutes sind. Wohl das Spiel vom Donnerstag noch in den Beinen lief heut bei uns garnichts zusammen. Weder der Ball in den eigenen Reihen, noch die Spieler selbst.
Abwehr-und Angriffsaktionen beruhten mehr auf Zufall, geprägt durch wildes Ballwegschlagen und unkoordinierte Laufwege. Auch wenn diese ''Taktik'' in so manchem Spiel von uns schon funktioniert hat, ging die Rechnung heute aber nicht auf. Die Jungs von Germania zeigten sich völlig unbeeindruckt.
Nicht das sie überlegen waren, nur nutzen sie unser dargebotenes Chaos zum 1:0. Ein Stellungsfehler in der Abwehr reichte aus um in Rückstand zu geraten.
Nach der Pause sah es nun wieder ein wenig besser aus. Wir kamen zu einigen Chance, verpassten es aber, diese in Tore umzuwandeln. So kam es wie es kommen musste, ein weiterer kleiner Fehler sorgte für das 2:0 des Gastgebers.
Nichts desto Trotz behielten wir unser Spielsystem bei und siehe da, wir belohnten uns mit einem Torerfolg durch Flori. Das 2:1 gab noch mal Kraft, jedoch blieben unsere weiteren Chancen ungenutzt.
Einmal mehr geschossen oder früher abgespielt und wir hätten uns noch ein (eigentlich verdientes) Unentschieden erkämpft.
Wie gesagt: Schade, Schade!

Mit dabei waren: Kevin, Florian, Max, Linus, Mateo, Tony, Viktor, Nico, Benjamin und Lorenz





Nur noch zweite Halbzeiten

SV Treptow 46 - Mariendorfer SV    5 : 7

Spielbericht ist in Bearbeitung !!!

Mit dabei waren: Benjamin, Tony, Kevin, Julius, Max, Florian, Mattias, Leon R., Lorenz, Raphael, Viktor,
                          Nathan und Manager Eddie


Na endlich

SV Blau-Weiss Berlin - SV Treptow 46    0 : 6


Im Gegensatz zum Letzten Spiel, welches noch unglücklich verloren wurde, zeigte sich heute, das gute Arbeit auch belohnt wird.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegten wir verdient beim SV Blau-Weiss.
Nun aber der Reihe nach.
Von Beginn an zeigte sich wer hier heute das Sagen hat. Den Ballführenden Gegner sofort attackierend und schnelles umschalten von Abwehr auf Angriff, drückten wir dem Spiel sofort unseren Stempel auf.
Folgerichtig fiel auch das 1:0 durch Max. Dieses gab uns noch mehr Sicherheit, wir liefen mehr als der Gegner, zeigten sehenswerte Spielzüge und erspielten uns gute Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte dann Florian zum verdienten 2:0. Vom Gegner selbst war nicht viel zu sehen, ausser einigen unschönen Foulspielen. Aber selbst diese konnten unseren Lauf nicht bremsen und Florian netzte ,vor der Pause, noch zum 3:0 ein.
In Hälfte Zwei sah es nicht anders aus. Torchance um Torchance wurde super erspielt, jedoch teils fahrlässig vergeben. Das es auch anders geht zeigte dann Max mit seinem zweiten Treffer zum 4:0.
Da auch der Ball jetzt wieder wusste das er ins Tor gehört, nutzte er willkommen Mateo's Aufforderung und suchte sich den Weg ins Netz zum 5:0. Kurz vor Abpfiff setzte Julius mit dem 6:0 den Endstand des Spiels.
Eine super Leistung der gesamten Mannschaft wurde, auch in der Höhe, verdient belohnt.

Mit dabei waren: Benjamin, Lorenz, Tony, Viktor, Leon, Manager Eddie, Nathan, Mateo, Linus, Kevin
                          Mattias, Florian, Max und Julius






Warum immer wir

SV Treptow 46 - Rixdorfer SV              4 : 5


Dieser Samstag zeigte wieder deutlich das der Fussballgott kein Treptower ist.
Ein tolles Spiel wurde am Ende nicht belohnt.
Trotz eines schnellen
0:2 Rückstandes, welcher nur aus Schussligkeit entstand, waren wir das überzeugendere Team und spielten ansehlichen Fussball. Endlich mal eine Torchance nutzend, erzielte Mateo den 1:2 Anschluss. Komischer Weise sollten eigene Treffer dazu dienen die Moral zu steigern, bei uns jedoch schleicht sich dann gleich wieder der ''Bruder Schlendrian'' ein. Und umgehend stand es auch somit 1:3. Einzig Mateo war mit dem Spielstand nicht zufrieden und setzte mit dem 2:3 noch mal ein Zeichen.
In der Halbzeitpause waren wir uns einig das hier noch nichts verloren ist. So legten wir in Hälfte zwei noch eine Schippe drauf und sollten dafür auch belohnt werden. Mit einem Doppelpack brachte Florian uns verdient in Führung und ließ keinen Zweifel daran aufkommen, wer hier das bessere Team ist.
5 Minuten waren noch zu überstehen. 5 Minuten, in denen man den Ball kompromisslos aus der eigenen Hälfte schlägt und den Gegner mehr zum Ball holen zwingen sollte als ihn mit selbigen spielen zu lassen.
Schafften wir aber nicht! Im Gegenteil, wir wurschtelten vor unserem Tor rum, hielten keine Positionen mehr und halfen den Kickern aus Rixdorf auch noch, mit einem Eigentor, wieder ins Spiel zu finden.
Zu allem Unglück erzielten die Rixdorfer in der Letzten Minute auch noch den Siegtreffer.
Das verstehe wer will. Ein super Spiel geboten um am Ende mit leeren Händen da zu stehen.
Irgendwann werden aber auch wir belohnt und schauen zuversichtlich auf den nächsten Spieltag.

Mit dabei waren: Mateo, Nathan, Max, Mattias, Kevin, Florian, Julius, Nico, Tony, Viktor, Leon
                          Benjamin und Lorenz





Eine unnötige Niederlage

Anadolu-Umutspor - SV Treptow 46             5 : 3


Um es vorweg zu nehmen, das Ergebnis entspricht nicht dem Spielverlauf. Furios ging es aber dennoch los. Der Gastgeber nutzte seinen Anstoss zum Spielbeginn auch gleich zur Führung. Völlig störungsfrei marschierte ein Spieler durch unsere Hälfte und erzielte nach ca. 10 Sekunden das Tor zum 1:0.
Man befürchtete schlimmes. Aber nach dem Schreck waren dann alle wach und mischten munter mit. Verdienter Maßen erzielte Florian dann auch umgehend den Ausgleich. Das Spiel gut im Griff, reichte aber eine einzige Unaufmerksamkeit zur erneuten Führung der Gastgeber. Welche Florian, mit seinem zweiten Tor, kurz vor der Halbzeit wieder egalisierte.
Nach der Pause hatten beide Mannschaften ihre Chancen und ein Unentschieden entspräche auch dem Spielverlauf. Aber es sollte nicht sein.
Ein Stellungsfehler in der Abwehr sorgte, trotz starker Parade von Benjamin, für das 2:3. Und nun war so richtig der Wurm drin. Ein Torschuss, der eigentlich keiner war, trudelte knapp neben dem Pfosten ins Tor. Keineswegs ein unhaltbarer Ball, sondern einer, der normalerweise ins Toraus geht. Dazu kam dann noch eine verunglückte Flanke des Gegners, welche kurz vor Benjamin aufsprang und ihm seine körperlichen Grenzen aufzeigte, denn der Ball flog unhaltbar über ihn ins Tor. Schade.
Aber auch wir hatten noch unsere Chance, konnten aber leider nur noch eine durch Mattias zum 5:3 Anschluss nutzen. Wie schon erwähnt verliert man solch ein Spiel nicht, aber der Pechanteil war heut enorm groß.

Mit dabei waren: Benjamin, Leon, Tony, Nico, Lorenz, Kevin, Mattias, Mateo, Florian, Julius, Nathan und
                          Manager Eddie





Fussball ist kein einfaches Spiel

SV Treptow 46 - VFB Sperber Neukölln           1 : 5


Eigentlich gibt es, ausser dem wunderbaren Wetter, nichts positives zum heutigen Spiel zu sagen.
Warum trainiert man zweimal die Woche, wenn am Samstag alles vergessen wird.
Das Spielgerät, unter Fachleuten auch Ball genannt, wird zum Erzfeind erklärt. Der Rasen, von Fussballinteressierten auch als Spielfeld bezeichnet, wird zur Liegewiese und Erholungszone. Die Gästemannschaft, auch bekannt als sportlicher Gegner, darf sich austoben und unsere Gastfreundschaft geniessen.
Sollte es sich in unserem Fall nun nicht gerade um Fussball handeln, wäre obengenanntes auch vollkommen in Ordnung. Ist es aber nicht. Verlieren kann man zu jeder Zeit, jedoch kommt es immer auf die Art und Weise an.
Der Spielverlauf ist schnell beschrieben. Die Gäste gingen nach kurzer Zeit in Führung und bauten diese bis zur Halbzeit auf ein deutliches 1:4 aus. Einzig unser Tor zum 1:2 durch Florian, dem ein schöner Spielzug vorraus ging, ließ erkennen das uns Fussball nicht ganz unbekannt ist.
In Hälfte Zwei kassierten wir, Dank unseres Torwartes Benjamin, nur noch ein Tor, konnten aber nach vorne keine nennenswerten Akzente setzen.
Am Ende stand es 1:5 !

Mit dabei waren: Max, Florian, Mateo, Manager Eddie, Nathan, Leon, Nico, Tony, Lorenz und Benjamin







Schade, da war mehr drin


SV Treptow 46 - SV Adler Berlin I        2 : 3

Bei schönstem Frühlingswetter starteten wir am 24.03.2012 mit einem Heimspiel in die Rückrunde. Gut gelaunt und hoch motiviert wollten wir dem Publikum ein schönes Spiel bieten.
Wir legten auch gleich gut los. In der Abwehr kompromisslos, im Mittelfeld gut sortiert ließen wir keine nennenswerten Chancen des Gegners zu. Und sollte sich doch mal ein Ball in Richtung Tor durchmogeln, hatten wir ja noch einen aufmerksamen und sicheren Torwart.
Einziges Manko war, das wir unsere Chancen nicht energisch genug nutzten. Und wie es so ist, bescherte uns eine Inkonsequenz in der Abwehr, das 0:1.
In der zweiten Hälfte gaben wir nun noch mehr Gas. Und das sollte sich auch umgehend bezahlt machen. Nach einem schönem Angriff gelang uns der verdiente Ausgleichtreffer. Der Bann war gebrochen und wir erspielten uns im Minutentakt weitere gute Tormöglichkeiten, erlaubten uns aber diese meist ungenutzt zu lassen. Eine dieser Chancen nutzten wir aber dennoch zum 2:1 Führungstreffer.
Das Spiel sicher im Griff und mit der Führung im Rücken zeigten wir jetzt was wir noch so können. Nehmlich den Gegner aufzubauen und ihm die Möglichkeit zu bieten das Spiel noch spannend zu machen.
Bälle wurden unnötig verloren, Positionen nicht eingehalten und Einzelaktionen verhinderten einen, bis dahin guten, Spielaufbau.
Und so kam es wie es kommen musste, der Gegner nutzte erfreut unsere Nachlässigkeiten und erzielte den Ausgleich. Zu allem Überfluss kurz vor Ende der Partie sogar noch den Führungstreffer.
Schade, denn ein wenig mehr Konzentration hätte uns den Sieg beschert, welcher aus Sicht des Spielverlaufs auch verdient gewesen wäre.
Dennoch wurde uns eine gute Leistung bescheinigt und lässt uns optimistisch den nächsten Aufgaben entgegentreten.

Mit dabei waren: Benjamin, Nathan, Leon, Tony, Linus, Mateo, Nico, Florian, Viktor und Max











 
  Gesamt waren schon 40473 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=