Nachwuchs des SV Treptow 46
  News vom Nachwuchs
 


BERLIN –  

Stolz stellt er sich vor den Fahrradanhänger mit seinen kleinen Geschwistern drin. „Ich habe richtige Stutzen an, da guckt ihr, wa?!“, sprudelt es vor Freude aus dem Knirps heraus. Er zeigt auf seine kniehohen Strümpfe, die die Schienbeinschoner bedecken. Mama zupft noch schnell alles zurecht. Ihr Schatz soll ja schön aussehen beim großen Fotoshooting für die Aktion „KURIER zieht euch an“.

Der Mama haben es die Fußball-Minis des SV Treptow 46 zu verdanken, dass sie bei den kommenden Spielen und Turnieren in einheitlichen Trikots auflaufen können. Wie echte Profis mit passenden Hosen und Stutzen. Dank KURIER und Fielmann, Europas größtem Optiker, sind die Zwerge jetzt auch optisch ein richtiges Team.

Eines, das sichtlich Spaß am Spiel mit dem runden Leder hat. Schon die Allerkleinsten jagen mit ihren gerade einmal drei Jahren dem Ball hinterher. Vielen muss der Coach die Übungen oft erklären. Handspiel?! Egal. Passiert. Jeder ist hier, um zu lernen.

So wie Milan. Der lernt beim Fotoshooting erstmal, wie man ordentlich jubelt. Klappt zwar nicht beim ersten Mal. Beim zweiten Anlauf aber geht’s schon besser. Die Älteren schauen gespannt zu ihm rüber. Und die Arme gehen zaghaft in die Luft.

Einer von vielen Momenten, über die Ferdi nur schmunzeln kann. Er ist mit seinen sechs Jahren einer der Ältesten in der Mannschaft. Ein richtig Großer sozusagen, der weiß, wo es langgeht. Und der genau weiß, wie es geht. Das mit dem Toreschießen hat er schon richtig gut drauf. „Das macht ja auch am meisten Spaß am Fußballspielen“, sagt er fachmännisch. Und was kommt dann? Richtig! Der perfekte Jubel. Auch da lässt sich Ferdi nicht lumpen. Arme hoch und losgebrüllt. „Wie der Lewandowski von den Bayern“, lacht er. „Der ist richtig cool!“





                            

 
  Gesamt waren schon 39381 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=